-Logo

Kontakt

Offenlegung nach § 25 Mediengesetz

Domain: www.ids.co.at
Gewerbeinhaber: Ing. Gerhard Huber
Unternehmensgegenstand: IT-Dienstleistung
Standort: Alexander-Girardi-Straße 40, 5020 Salzburg
gegründet: 29.02.2000
Behörde gem. ECG (E-Commerce Gesetz): Magistrat der Stadt Salzburg
Gewerberegister: 501/704983
WKO: Eintrag im Branchenbuch der Wirtschaftskammer

 

Erklärung zur Informationspflicht (Datenschutzerklärung)

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.

Kontakt mit uns
Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Ihre Rechte
Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.

Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten:
Ing. Gerhard Huber, Alexander-Girardi-Straße 40, 5020 Salzburg
Telefon: +43(0)650 5111719
E-Mail:

 

Ing. Gerhard Huber Ing. Gerhard Huber

Alexander-Girardi-Straße 40
A - 5020 Salzburg

+43 (0)650 5111719
UID: ATU49216502

Kooperation

Textierung, Lektorat:

Wortdiamant
Michaela Hasslacher, MA
Egger-Lienz-Gasse 21/17
5020 Salzburg, Österreich
www.wortdiamant.at

Konzentrationsfähigkeit


Wenn es einen bezeichnenden Wesenszug von Programmierern gibt, dann seine Fähigkeit, sich vollständig auf ein Thema zu konzentrieren und alles andere in seiner Umgebung zu vergessen. Dies führt schon mal dazu, daß ein Programmierer vorzeitig für tot erklärt wird. Manche Bestattungsinstitute in High-Tech-Regionen sind dazu übergegangen, die Werdegänge ihrer Kundschaft zu überprüfen, bevor sie einen Leichnam behandeln. Jeder, der Erfahrung in Computerprogrammierung aufweist, wird erst für ein paar Tage in der Lobby sitzengelassen, um zu sehen, ob er eventuell wieder zu sich kommt. :)